Sydney; Australien

Sydney ist eine schöne Stadt mit vielen Besonderheiten.

Sydney ist die Heimat von vielen berühmtem Menschen. Wie zum Beispiel Hugh Jackman (Schauspieler), Ante Milicic (Fußbalspieler) etc.

Um jetzt irgendwie anzufangen stelle ich jetzt ein paar Fakten hervor:
Sydnye ist die Hauptstadt in Australien. Sie wurde am 26. Januar 1788 gegründet und ist mit 4.63 Einwohnern die……

So und jetzt kommen die Sehenswürdigkeiten:
+) Sydney Opera House
250px-MC_Sydney_Opera_House
Das Syndey Oper House ist das markansteste und berühmteste Gebäude des 20. Jahrhuderts und ist auch das Wahrzeichen von Sydney.
+) Syndey Harbour Bridge
300px-Sydney_harbour_bridge_new_south_wales
Sydney Harbour Bridge wurde am 19. März 1932 offiziell eröffnet und sie stellt die stellt die Hauptverbindung zwischen Sydneys Nord- und Südküste. Sie wird von den Einheimischen „coat hanger“ genannt.

Es gibt viel mehr Sehenswürdigkeiten von Sydney, aber diese sind meine Top. Ich selbst war noch nie in Sydney, aber ich würde sehr gerne einmal Sydney besuchen.

BROWNIES <333

Der beste Weihnachstkuchen für eure Familie ist ein Brownie. Eure Kinder werden den Kuchen lieben. Dieser köstliche Schokokuchen enthält nur 160 kcal und die Arbeit ist fast gar nicht aufwendig, die Arbeitszeit beträgt rund um die 40 min. 1 Stunde ist die Ruhezeit und der Schwierigkeitsgrad ist normal, also ist er ziemlich einfach zu machen.
Und hier sind die Zutaten:

230 g Schokolade (Zartbitter)
130 g Butter
140 g Mehl
210 g Zucker
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
1 Pck. Vanillezucker
3 Ei(er) (Größe M)
1 Pkt. Kuvertüre (Vollmilch oder weiß)

Zubereitung:

200g Schokolade und 120g Butter zusammen schmelzen lassen, verrühren und abkühlen lassen. Die restliche Schokolade zerkleinern. Mehl mit Backpulver und Salz vermischen. Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und die lauwarme Schokoladenmasse dazugeben. Die Mehlmischung nach und nach dazusieben und alles vorsichtig zu einem Teig verrühren. Jetzt die restliche zerkleinerte Schokolade dazufügen. Nach Wahl auch eine Hand voll gehackter Wahlnüsse
nehmen.
Eine Brownies-Backform (ca 23*23 cm) mit Butter fetten, den Teig hineingeben und glatt verstreichen. Dann mit einem Rost auf der mittleren Schiene 20-25 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen geben. Hier muss der richtige Zeitpunkt gefunden werden, damit die Brownies innen noch schön feucht sind. Am besten ab 20 Minuten dabeibleiben. Wenn der Rand schön tiefdunkelbraun ist, müssten sie fertig sein.
Nach dem Abkühlen entweder pur belassen oder mit Vollmilchkovetüre bestreichen.
In 16 Vierecke oder in 32 kleine Rechtecke schneiden. Und die Perfekten Brownies sind fertig.

PS: Das waren meine ersten Brownies :)) Mahlzeit

San Francisco

Zuerst mal ein paar Fakten über San Francisco:

Die Stadt liegt an der Westküste von USA in Kalifornien. Sie wurde im Juni 1776 gegründet und ist mit rund 800.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt von Kalifornien.

Ich nehme mal an, dass die Geschichte und Ähnliches hier keinen interessiert also komme ich gleich zu den Sehnswürdikeiten:

  1. die Golden Gate Bridge                                                                                                                                                                     diese brücke überspannt den Eingang zur Bucht von San Francisco. Sie wurde vor knapp 80 Jahren gebaut zählt aber wohl immer noch zu den beeindruckendsten Gebäuden der Stadt, denn obwohl es mittlerweile schon wesentlich länger Brücken gibt ist sie mit ihren 1280 Metern Länge durchaus eindrucksvoll
  2. Chinatown                                                                                                                                                                                         Chinatown ist die größte Ansammlung von Chinesen außerhalb von China. es ist ein eigenes Stadtviertel mit 80.000 Einwohnern und macht damit 10% der Bevölkerung von San Francisco aus. Mittlerweile ist es ein beliebtes Turistenziel da es einen authentischen chinesischen Eindruck vermittelt.                                                                                                                                
  3. Cablecars                                                                                                                                                                                         Als letzte Sehenswürdigkeit möchte ich die berühmten Cablecars anführen. Sie sind das beste Fortbewegungsmittel um strecken in der doch recht hügelige Altstadt zurück zu legen                                                                                                                           

San Francisco

Zuerst mal ein paar Fakten über San Francisco:

Die Stadt liegt an der Westküste von USA in Kalifornien. Sie wurde im Juni 1776 gegründet und ist mit rund 800.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt von Kalifornien.

Ich nehme mal an, dass die Geschichte und Ähnliches hier keinen interessiert also komme ich gleich zu den Sehnswürdikeiten:

  1. die Golden Gate Bridge                                                                                                       diese brücke überspannt den Eingang zur Bucht von San Francisco. Sie wurde vor knapp 80 Jahren gebaut zählt aber wohl immer noch zu den beeindruckendsten Gebäuden der Stadt, denn obwohl es mittlerweile schon wesentlich länger Brücken gibt ist sie mit ihren 1280 Metern Länge durchaus eindrucksvoll
  2. Chinatown                                                                                                                         Chinatown ist die größte Ansammlung von Chinesen außerhalb von China. es ist ein eigenes Stadtviertel mit 80.000 Einwohnern und macht damit 10% der Bevölkerung von San Francisco aus. Mittlerweile ist es ein beliebtes Turistenziel da es einen authentischen chinesischen Eindruck vermittelt.                                                                                                                                
  3. Cablecars                                                                                                                         Als letzte Sehenswürdigkeit möchte ich die berühmten Cablecars anführen. Sie sind das beste Fortbewegungsmittel um strecken in der doch recht hügelige Altstadt zurück zu legen